Trotz Absage umfassend informiert

Ausbildungsmesse findet wegen Coronavirus nicht statt –Alternative Hilfe für Berufsanfänger

Liebe Aussteller, Partner, liebe Leserinnen und Leser,

bereits am 10. März haben wir –damals schweren Herzens und mit großem Bedauern –die Ausbildungsmesse mit 118 Ausstellern in der Max-Reger-Halle abgesagt. Die vielbesuchte Veranstaltung sollte ursprünglich am 28. März in der Weidener Max-Reger-Halle über die Bühne gehen. Der Grund für die Absage lag und liegt auf der Hand:  das Corona-Virus. Mittlerweile hat sich die Lage drastisch verschärft, Covid-19 ist weiter auf dem Vormarsch: Nicht nur in Bayern gelten seit einigen Tagen weitreichende Ausgangsbeschränkungen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. An Veranstaltungen wie die am 28. März geplante Messe ist derzeit in keinster Weise zu denken. Ein Ausweichtermin für die diesjährige Veranstaltung ist aus diesem Grund nicht geplant.

Die nächste Ausbildungsmesse haben wir von der Agentur für Arbeit Weiden erst wieder am 20. März 2021 von 9 bis 13 Uhr in der Max-Reger-Halle vorgesehen. Dennoch wenden wir uns mit dieser Zeitungsbeilage an die Öffentlichkeit, um zumindest einen Teil der wichtigen Informationen, die auch auf der Messevermittelt worden wären, veröffentlichen zu können.

Die Chancen auf eine Karriere mit einer beruflichen Ausbildung stehen nämlich so gut wie nie zuvor. Betriebe suchen händeringend Fachkräfte und bieten nebenguten Verdienstmöglichkeiten und sicheren Arbeitsplätzen zunehmend Aufstiegschancen in das mittlere und höhere Management für erfahrene Berufspraktiker. Und auch eine akademische Hochschulausbildung kann mit einer erfolgreich absolvierten beruflichen Ausbildung beginnen.

Für viele junge Menschen stellt sich die Herausforderung, die passende Lehrstelle für die eigenen Begabungen, Fähigkeiten und Interessen zu finden –und das am besten wohnortnah.
Mehr als 2.200 in der Agentur für Arbeit gemeldeten Berufsausbildungsstellen im Ausbildungsjahr 2018/2019 standen 1.300 bei der Agentur für Arbeit Weiden gemeldete Bewerber gegenüber. Die Bemühungen der Arbeitgeber um junge Nachwuchstalente werden vielfältiger und attraktiver. Für die jungen Berufsanfänger eine mehr als vorteilhafte Ausgangslage auf der Suche nach dem
Wunschberuf.